Laserakupunktur

laserakkupunktur

Seit Jahrtausenden lässt man sich in China Nadeln stechen, um von Krankheiten geheilt zu werden oder zumindest eine Linderung von Beschwerden zu erzielen. Auch in Deutschland wird die Akupunktur seit über 50 Jahren angewendet. Viele Menschen haben jedoch nach wie vor Bedenken und Angst, sich mit Nadeln stechen zu lassen. Dies gilt insbesondere für Kinder. Es gibt aber auch eine Akupunkturmethode, die vollkommen schmerzfrei ist: die Laserakupunktur.

Laserstrahlen unterscheiden sich vom herkömmlichen, natürlichen Licht durch ihre sehr hohe Energiedichte. Durch den Einsatz von Linsen lässt sich die Strahlenleistung des Lasers auf einen kleinen Punkt, den „Brennfleck“ oder „Brennpunkt“, konzentrieren. Wenn die Laserstrahlung nun auf die Haut trifft, gibt sie einen Teil ihrer Energie an die Zellen ab. Diesen Effekt macht man sich bei der Laserakupunktur zunutze, ein Verfahren, das in den 70er Jahren entwickelt wurde. Dabei werden die Akupunkturpunkte des menschlichen Körpers statt mit Metallnadeln mit Laserstrahlen stimuliert, um die Energie an diesen Punkten auszugleichen und so eine Störung der Lebensenergie Qi zu beseitigen. Die einzelnen Punkte werden je nach Diagnose so lange mit der Laserstrahlung einer bestimmten oder verschiedener Frequenzen behandelt, bis ein Energiegleichgewicht hergestellt ist. Je nachdem, wie stark das Qi gestört ist und je nach Ausmaß des Untersuchungsbefundes, muss die Behandlung, wie die klassische Nadel-Akupunktur auch, mehrmals wiederholt werden, bis es zu einem dauerhaften harmonischen Fluss des Qi kommt.

Bei Fragen zum Thema sprechen Sie uns einfach an!

 

  • Terminvereinbarung

    Terminvereinbarungen bitte nur telefonisch!

    Physiotherapeutische Praxis
    Dimitris Karasmanakis
    Heyestr. 106
    40625 Düsseldorf

    Behandlung gewünscht?

    Rufen Sie uns einfach an:

    0211-29.72.57